DSC03226Um 10 Uhr Check wir aus und um 11:30 Uhr im neuen Appartement in Trogir ein. Wieder  stelle ich die Schildkröten-Frage und die Vermieterin zeigt hinter sich und sagt:“ ja gibt !“ Hinter dem Haus beginnt fast unmittelbar ein Wanderweg in den Wald. Da wir noch Zeit haben bis zur Mietwagenabgabe beim Flughafen, machen wir uns auf in den Wald. Im Endeffekt war es eine magere Ausbeute, ein fauchendes Männchen haben wir gesehen. DSCN5936 Zurück an der Unterkunft bewundere ich die schön angelegten Beete und sehe eine kleine Schildkröte. Mir schwarnt, die Vermieterin hat nicht die Schildkröten im Wald gemeint, sondern ihre eigene. DSCN5940Und so war es auch, sie war schon verwundert, dass wir eine im Wald gefunden haben. Der Mietwagen muss zum Flughafen. Anstatt für die Rückfahrt in den Bus zu steigen, nehmen wir ein illegales Taxi. Der um uns geworbene  „Taxifahrer“ öffnet uns seinen kleinen Privatwagen und beschwert sich bei der kurzen Fahrt über die jungen kroatischen Frauen, die nur Fernsehen, Internet und Geld ausgeben und nicht mehr waschen oder kochen. Ich sitze direkt neben ihm und bin ein bisschen stolz, dass  ich gerade noch Nudeln mit Soße aus dem Glas gekocht habe.DSCN5941

Trogir ist winzig und die Gassen sind zugestopft mit Restaurants und Bars und den endlosen Touristenströmen. Die Schiffe liegen alle vor Anker DSC03235und einige haben auch Fahrräder an Bord oder direkt an der Kaimauer stehen. Jedes Rad ist mit einer Namenskarte  ausgestattet..Marie, Jürgen..

Ab morgen 11:30 Uhr dürfen wir auch an Bord gehen und unsere Räder auf Marcus und Regina taufen, für eine Woche.DSC03232

 

 

.