DSC03434Geplant ist für heute das Kloster Ostrog, der Wallfahrtsort der serbisch- orthodoxen Gläubigen. Um in das in den Fels gebaute Kloster zu gelangen,pilgern viele Gläubige über Tage dorthin und nehmen eine Decke mit, um sich oben am Kloster auszuruhen.

Die lange Wanderung verkürzen wir auf den Pflicht-Minimun-Pilgerweg von dem kleinen zum großen Kloster. Er ist anstrengend genug und viele alte Menschen schleppen sich förmlich den Weg hoch, teilweise barfuß.DSC03435

Oben angekommen häufen sich die Deckenberge vor dem Kloster. Über Lautsprecher wird spirituelle Musik eingespielt und verzaubert die Stätte in einen religiösen Ort, der seinesgleichen sucht.DSC03427

DSC03433DSC03428Unser nächstes Ziel ist das Durmitor Gebirge. Dort wollten wir eigentlich die Eishöhlenwanderung am nächsten Tag unternehmen.

Wir haben einen Temperatursturz und es ist um die 9 Grad, zu kalt und zu gefährlich für die Wanderung, da noch Schnee oben am Berg liegt. DSC03437

DSC03439Für die schönen Seen haben wir aber dennoch Zeit und genießen die Sonnenstrahlen. Auf dem Rückweg nach Zabljak platzen wir in irgendein Fest und werden Zeuge von schiefen Gesängen, die das Publikum völlig begeistert. DSC03440