DSCN6160Trotz gutem Schlaf verlassen wir das kalte und etwas trostlose Zabljak. Bei 9Grad Außentemperatur fahren wir los und es wird stetig wärmer. Die kleine Landstraße lässt atemberaubende Blicke in die Canyons zu, wenn man nicht dauernd auf die großen Steine auf der Straße achten müsste. Vorsicht Steinschlag ist hier nicht nur Verkehrsschild sondern Realität.DSC03445

DSC03444Der ehemalige Geheimtipp  Mrtvica Canyon ist inzwischen in die Wanderführer aufgenommen worden und so sind wir nicht mehr wie vor 5 Jahren allein in der Schlucht. Sie ist dennoch soooooo atemberaubend. Das Tor der Wünsche ist das erste Highlight des Canyons. DSC03478Weiter  geht es auf dem Weg wie durch einen verwunschenen Wald, DSCN6157um später durch den Fels gehauenen Wanderweg zu beschreiten. DSC03461DSCN6163Am sogenannten Strand machen wir kehrt und wandern zurück.DSC03466DSC03467Mit dem Auto verlassen wir diese NaturschönheitDSC03447 DSCN6154und fallen in das nächste Extrem, denn unsere nächste Unterkunft liegt in derHauptstadt Podgorica. Wir haben uns ein schickes Hotel gegönnt mit Regenwasserdusche und Frühstück für 35 €.